• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

Nächstes Spiel

Sa, 06.09.2014, 19.00 Uhr
TV Emsdetten - TV 05/07 Hüttenberg
TV Emsdetten - TVH
Dauerkarte für die Saison 2014/15 kaufen!

Facebook-News werden präsentiert von:

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

Fr, 29.08.2014, 19.30 Uhr
TV 05/07 Hüttenberg - HSC 2000 Coburg
TVH - HSC Coburg
19:29 (7:15)

SPIELER des Spiels:
Oliver Krechel (HSC)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Der TVH braucht Dich!

Handball-Bundesliga beim TV 05/07 Hüttenberg bedeutet auch abseits des Spielfelds Engagement, Leidenschaft und vor allen Dingen Zusammenhalt. Dafür sind viele helfende Hände nötig. Allein bei einem Heimspiel sind rund 80 Helferinnen und Helfer im Einsatz und sorgen für den angemessenen wie auch erforderlichen organisatorischen (gerechten) Rahmen eines Bundesligaspieltags.

Möchtest Du auch dabei sein und Deinen TVH mit Deiner ehrenamtlichen Tätigkeit unterstützen? Dann melde Dich bei uns!

Beim TVH gibt es für jeden die richtige Tätigkeit und vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Ob Kioskhelfer, Ordner, Fanshopbetreuer, VIP-Catering, Wischerteam, Kinderbetreuung oder Kameramann, es gibt zahlreiche Aufgaben und (dies sind nur einige der) Tätigkeiten, die rund um ein Heimspiel anfallen. Vielleicht ist auch die Mitarbeit in der Redaktion der Schnellen Mitte das Richtige für Dich? Trau Dich einfach und sprich uns an! Jeder Helfer ist herzlich willkommen und soll und darf gerne neue Ideen mitbringen.

Kontakt:

Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder Telefon: 06403/9727685.

Wir freuen uns auf Dich!

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

TV Hüttenberg vor ungemütlichem September

Gießener Anzeiger

Montag, den 01. September 2014 um 08:17 Uhr

Nach Pleite gegen Coburg muss Spandau-Truppe nach Emsdetten

GIESSEN - (am). Im Vorfeld der Heimpremiere des Handball-Zweitligisten TV Hüttenberg hatte sich Axel Spandau bei einem Journalisten beschwert, die heimische schreibende Zunft würde den HSC Coburg unberechtigterweise starkreden. Jetzt hat der Trainer des TV Hüttenberg ein Problem. Denn nach der 19:29-Heimpleite gegen eben jenen Aufsteiger aus Coburg muss der 51 Jahre alte Sportwissenschaftler seine Mannschaft stark reden beziehungsweise stark machen. Denn bis auf die Langzeitverletzten Sven Pausch und Maximilian Kraushaar hatte der Gastgeber alle Akteure debei. Und nach zwei Niederlagen zum Auftakt der Saison 2014/15 müssen die Hüttenberger am Samstag zum TV Emsdetten. Der Erstliga-Absteiger ist nach dem 28:26-Erfolg beim SV Henstedt-Ulzburg mit 3:1 Punkten noch ohne Niederlage.

Weiterlesen: TV Hüttenberg vor ungemütlichem September

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Hüttenberg geht unter

Gießener Allgemeine Zeitung

TVH kommt gegen Coburg mit 19:29 unter die Räder

(mro) Die Voraussetzungen waren bestens. Erstes Saisonheimspiel in der 2. Handball-Bundesliga, gut gefüllte Halle, trotz zeitgleicher Konkurrenz der HSG Wetzlar gegen den TBV Lemgo, und vor Wochenfrist eine starke Leistung beim EHV Aue. Doch all dies schien die junge Mannschaft des TV 05/07 Hüttenberg in der ersten Halbzeit zu lähmen. Denn da gab man das Spiel bereits dermaßen aus der Hand, dass am Ende eine ernüchternde 19:29 (7:15)-Niederlage von der Anzeigentafel leuchtete.

Weiterlesen: Hüttenberg geht unter

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Hüttenberg immer ratloser

Gießener Anzeiger

Samstag, den 30. August 2014 um 09:37 Uhr

Jan Gorr feiert glänzende Rückkehr

HÜTTENBERG.Von Patrick Olbrich. - Feurige Stimmung im Sportzentrum Hüttenberg. Schon Minuten vor der ersten Heimbegegnung des TV Hüttenberg in der Saison 2013/14 der 2. Handball-Bundesliga sorgten beide Fanlager für ordentlich Rummel, doch letztendlich sollte eine Partei in Windeseile verstummen. Nach einer TVH-Minimalleistung in der ersten Halbzeit, wurde der Traditionsverein von einem starken HSC Coburg förmlich mit 29:19 (15:7) überrollt. „Coburg wurde mit ihrer Torhüterleistung und der Deckung immer stärker und wir immer ratloser, somit lagen wir schnell hoch zurück“, resümierte Hüttenbergs Trainer Axel Spandau.

Weiterlesen: Hüttenberg immer ratloser

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Hungrig auf Punkte

Gießener Allgemeine Zeitung

Freitag, den 29. August 2014 um 10:44 Uhr

Zweitligist TV Hüttenberg feiert heute Heimpremiere gegen Coburg

(mro) Im ersten Saison-Heimspiel auch die ersten Punkte einfahren. So lautet die Zielvorgabe beim heimischen Handball-Zweitligist TV 05/07 Hüttenberg vor dem Debüt vor heimischem Publikum am Freitagabend um 19.30 Uhr. Nachdem man am vergangenen Sonntag bei der unglücklichen 26:27-Niederlage beim EHV Aue bereits dicht davor stand, die ersten Zähler zu ergattern, soll das Konto nun endgültig gefüllt werden.

Weiterlesen: Hungrig auf Punkte

 
 

Seite 1 von 3