• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

Nächstes Spiel

Sa, 26.04.2014, 20.00 Uhr
 TV 05/07 Hüttenberg - SC DHfK Leipzig
TVH - SC DHfK Leipzig
>> Live Ticker >>
präsentiert von
TVH Fanshop

Facebook-News werden präsentiert von:

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

Sa, 19.04.2014, 19.30 Uhr
HSG Nordhorn-Lingen -  TV 05/07 Hüttenberg
HSG Nordhorn-Lingen - TVH
26:25 (16:13)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Abstiegskampf vs. Aufstiegskampf oder TV 05/07 Hüttenberg vs. SC DHfK Leipzig

TVH-Pressemitteilungen

Mittwoch, den 23. April 2014 um 10:33 Uhr

Am vergangenen Spieltag waren die Mittelhessen erneut vom Pech verfolgt. Durch äußerst unglückliche spielerische Umstände stand am Ende eine bittere 26:25-Niederlage bei der HSG Nordhorn-Lingen zu Buche, auch wenn Trainer Axel Spandau dem Auftreten seiner Mannschaft die beste Saisonleistung unter seiner Regie attestieren durfte. Aufgrund des personellen Engpasses verpflichteten die Blau-Roten kurzfristig den ehemaligen Großwallstädter Marius Liebald, der sowohl Lücken im Defensivverbund, als auch im Rückraum schließen soll.

Weiterlesen: Abstiegskampf vs. Aufstiegskampf oder TV 05/07 Hüttenberg vs. SC DHfK Leipzig

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

TV Hüttenberg belohnt sich nicht

Gießener Allgemeine Zeitung

Dienstag, den 22. April 2014 um 17:42 Uhr

(pie) Nach großem Kampf verlor der abstiegsbedrohte Handball-Zweitligist TV 05/07 Hüttenberg am Samstagabend vor 3047 Zuschauern 25:26 (13:16) bei der HSG Nordhorn-Lingen und war nur knapp an einem Punktgewinn vorbeigeschrammt. Die Ereignisse in den 60 Minuten zuvor verleiteten Trainer Axel Spandau in der Pressekonferenz dazu, den Ausspruch von Fußballer Jürgen »Kobra« Wegmann zu zitieren: »Zuerst hatten wir kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu.« Doch seine Truppe hat Charakter gezeigt, den Kopf in keiner Phase der Partie verloren, sondern auf den Schultern gelassen. »Das haben wir hervorragend gemacht«, lobte Spandau seine Jungs.

Weiterlesen: TV Hüttenberg belohnt sich nicht

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Glück ist nicht mit Hüttenbergern

Gießener Anzeiger

Dienstag, den 22. April 2014 um 09:30 Uhr

NORDHORN/GIESSEN - (po.) Zu Gast bei der HSG Nordhorn-Lingen erlitt der TV Hüttenberg am Ostersamstag eine bittere Niederlage. „Das ist ganz normal. Und es wäre auch schlimm, wenn man sich nach einem solchen Spiel nicht ärgern würde“, bewertete Gäste-Trainer Axel Spandau die hängenden Köpfe seiner Schützlinge nach dem 25:26 (13:16)-Endstand. Die Niederlage hat die drohende Abstiegs-Situation kein bisschen verbessern können.

Weiterlesen: Glück ist nicht mit Hüttenbergern

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

"Einfach mehr als bitter"

Wetzlarer Neue Zeitung

Sonntag, den 20. April 2014 um 15:32 Uhr

TV Hüttenberg mit 25:26 bei HSG Nordhorn-Lingen

Der TV Hüttenberg schlittert immer tiefer in die Krise. Am Samstagabend musste sich der abstiegsbedrohte Handball-Zweitligist mit einer hauchdünnen 25:26-Niederlage (13:16) bei der HSG Nordhorn-Lingen geschlagen geben und wartet schon seit nunmehr 43 Tagen auf den nächsten Punktgewinn im Unterhaus. Aber: Trotz der siebten Niederlage in Folge (darunter fünf Auftaktpleiten für Trainer Axel Spandau) verabschiedete sich der TVH-Tross hoch erhobenen Hauptes aus der mit 3047 Zuschauern wohlgefüllten Lingener Emsland-Arena.

Weiterlesen: "Einfach mehr als bitter"

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Außenseiterrolle im Norden

Gießener Allgemeine Zeitung

Samstag, den 19. April 2014 um 17:40 Uhr

Zweitligist TV 05/07 Hüttenberg heute zu Gast bei der  HSG Nordhorn-Lingen

(pie) Man kann schon von einer Pechsträhne beim abstiegsbedrohten Handball-Zweitligisten TV 05/07 Hüttenberg sprechen. In der so wichtigen Saisonendphase fällt nun auch noch Kapitän Andreas Lex mit einem Achillessehnenanriss aus und wird dem TVH über das heutige Spiel bei der HSG Nordhorn-Lingen (19.30 Uhr) hinaus bis zum Saisonende fehlen. Wie lange der Linksaußen genau fehlen wird, kann Trainer Axel Spandau nicht sagen. »Da wird von vier Wochen gesprochen bis hin zu zwei Monaten.« Nach Matthias Ritschel, Marc Pechstein und Sven Pausch ist Lex der nächste hochkarätige Ausfall beim TVH, der nun von den Youngsters aufgefangen werden muss.

Weiterlesen: Außenseiterrolle im Norden

 
 

Seite 1 von 2