• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

22. Spieltag

Do, 22.2.2018, 19.00 Uhr
 TV 05/07 Hüttenberg vs. SG Flensburg-Handewitt
TVH vs.
SG Flensburg-Handewitt
23:30 (11:16)

präsentiert von
Autohaus Serafin

Facebook-News werden präsentiert von

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

So, 18.2.2018, 15.00 Uhr
TSV GWD Minden vs.  TV 05/07 Hüttenberg
TSV GWD Minden vs. TVH
35:28 (17:13)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Niederlage auch im Rückspiel gegen Flensburg

Aktuelles

Freitag, den 23. Februar 2018 um 17:21 Uhr

Bundesliga-Aufsteiger TV 05/07 Hüttenberg hat auch das Rückspiel in eigener Halle gegen die SG Flensburg-Handewitt verloren. Zwar blieb die Niederlage weniger deutlich als noch im Hinspiel, als die Blau-Weiß-Roten mit 15 Toren Differenz im hohen Norden unterlagen, doch auch beim 23:30 (11:16) am gestrigen Abend in der Sporthalle Ost in Gießen waren die Verhältnisse früh geklärt. Ohne ihre beiden Sommer-Neuzugänge Vladan Lipovina und Szymon Sicko mangelte es dem Liga-Neuling in der Offensive an Durchschlagskraft, zudem leistete sich die TVH-Sieben gerade in den entscheidenden Spielphasen einige unnötige technische Fehler.

Weiterlesen: Niederlage auch im Rückspiel gegen Flensburg

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

"Loft offs Kärnche" - zum Spiel gegen Flensburg

Aktuelles

Mittwoch, den 21. Februar 2018 um 19:00 Uhr

Loft offs Kärnche - das TVH-Journal zum Spiel: TVH - SG Flensburg-Handewitt

 

"Loft offs Kärnche" -

Das TVH-Magazin zum Bundesliga-Heimspiel gegen die SG Flensburg-Handewitt

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Hüttenberg empfängt die SG Flensburg-Handewitt

Aktuelles

Mittwoch, den 21. Februar 2018 um 16:40 Uhr

In der DKB Handball-Bundesliga hat es Aufsteiger TV 05/07 Hüttenberg momentan nicht leicht. Der Heimniederlage gegen den THW Kiel folgte am vergangenen Wochenende die 28:35-Auswärtspleite in Minden. Zudem fallen die beiden Rückraumspieler Vladan Lipovina und Szymon Sicko weiterhin lange aus. Vor der anstehenden Aufgabe des 22. Spieltages gegen die SG Flensburg-Handewitt am Donnerstag (19 Uhr / Osthalle / Live: Sky Sport) begibt sich der TVH – wie schon so oft in dieser Spielzeit – in die Rolle des klaren Außenseiters.

„Ich denke, dass jeder weiß welche Qualität und welche Stärke diese Mannschaft besitzt“, erklärt TVH-Cheftrainer Emir Kurtagic mit Blick auf den Gegner. „Sie sind sehr breit aufgestellt und haben eine super bewegliche Abwehr, mit einem sehr guten Torwartgespann.“

Weiterlesen: Hüttenberg empfängt die SG Flensburg-Handewitt

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Im Interview: Nikolai Weber

Aktuelles

Mittwoch, den 21. Februar 2018 um 14:37 Uhr

Wird sich im Sommer 2018 das Trikot des TV Hüttenberg überstreifen: Nikolai Weber (Foto: HSG Wetzlar)Ab der Saison 2018/19 wird ein neuer Schlussmann zwischen Pfosten des TV 05/07 Hüttenberg seinen Posten einnehmen. In der laufenden Woche haben die Mittelhessen auf den Abgang von Kapitän Matthias Ritschel reagiert und Nikolai Weber ab Juli 2018 unter Vertrag genommen. Mit Fabian Schomburg bildet dieser dann das neue Duo im Tor der Blau-Weiß-Roten. Der 37-jährige kommt von der HSG Wetzlar. Bei den Lahnstädtern läuft sein Vertrag im Sommer aus. Im Interview mit Lucas Mertsching verrät der Keeper seine Beweggründe und blickt voraus auf das anstehende Derby am 11. März, welches er noch auf Seiten der Grün-Weißen bestreiten wird.

Hallo Niko, du hast dich für einen Wechsel zum TVH entschieden. Was war deine Motivation?
Nikolai Weber: „In den letzten Monaten habe ich einfach gemerkt, dass ich noch zu viel Spaß daran habe, Handball zu spielen. Der TV Hüttenberg begleitet mich schon seit frühester Kindheit. Mit der SG Münzenberg/Gambach gab es in der Jugend etliche Duelle um die Meisterschaft. Mit der Hessenauswahl sind wir oft zu Spielen nach Hüttenberg gefahren, da die erste Männermannschaft zu dieser Zeit in der 2. Handball-Bundesliga spielte. Die Atmosphäre und die Lautstärke im Sportzentrum Hüttenberg beeindruckte uns Kids schon sehr. Für so ziemlich jeden von uns war es ein Wunsch, irgendwann mal für den TVH aufzulaufen. Somit schließt sich für mich der Kreis!“

Weiterlesen: Im Interview: Nikolai Weber

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Nikolai Weber schließt sich dem TV Hüttenberg an

TVH-Pressemitteilungen

Montag, den 19. Februar 2018 um 15:54 Uhr

Nikolai Weber wird ab Sommer 2018 das Trikot des TV Hüttenberg tragen. (Foto: Oliver Vogler)Bundesliga-Aufsteiger TV 05/07 Hüttenberg hat nach dem feststehenden Abgang von Kapitän Matthias Ritschel im Sommer schnell einen Ersatz gefunden. Vom Bundesligisten HSG Wetzlar wechselt zur Spielzeit 2018/19 der 37-Jährige Nikolai Weber zu den Blau-Weiß-Roten. Der 1,96 Meter große Torhüter, dessen Vertrag im Sommer bei den Lahnstädtern ausläuft, will seine sportlichen Karriere in Hüttenberg weiter fortsetzen und noch einige Jahre auf Bundesliga-Niveau Handball spielen. Der am Montag unterschriebene Vertrag mit Weber gilt ligaunabhängig auf zwei Jahre, mit einer Option.

„Das ist eine super Sache für uns“, freut sich Hüttenbergs Geschäftsführer Lothar Weber mit Blick auf den anstehenden Transfer im Sommer. „Wir sind froh, dass wir für den Abgang von Matthias Ritschel eine erfahrene Neuverpflichtung machen konnten. Nikolai hat mir gegenüber gesagt, dass er schon immer mal für den TV Hüttenberg spielen wollte. Das freut mich natürlich.“

Weiterlesen: Nikolai Weber schließt sich dem TV Hüttenberg an

 
 

Seite 1 von 2