• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

Facebook-News werden präsentiert von:

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

Sa, 30.04.2016, 19.00 Uhr
HSG Rodgau/Nieder-Roden - TV 05/07 Hüttenberg
HSG Rodgau/Nieder-Roden - TVH
30:30 (16:14)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Packendes Derby beschließt Traum-Runde

Gießener Anzeiger

Montag, den 02. Mai 2016 um 10:50 Uhr

Meister TV Hüttenberg mit Remis zum Saisonausstand / Trainer Eyjolfsson lobt Kampfgeist des Titelteams

NIEDER-RODEN/HÜTTENBERG - (flo). Mit einem Remis haben sich die Handballer des TV Hüttenberg aus der 3. Liga Ost in Richtung Zweitklassigkeit verabschiedet. Zum Kehraus erkämpften sich die Mittelhessen bei der HSG Rodgau/Nieder-Roden ein 30:30 (16:14)-Unentschieden und kassierten damit ihren sechsten Verlustpunkt in dieser so erfolgreichen Saison. In der sechsjährigen Drittligahistorie schlossen lediglich zwei Klubs mit weniger Minuspunkten ab.

Weiterlesen: Packendes Derby beschließt Traum-Runde

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Nächster Halt Mallorca

Gießener Allgemeine Zeitung

Montag, den 02. Mai 2016 um 10:48 Uhr

Hüttenberg zum Abschluss in Nieder-Roden 30:30

(mro) 30 Spiele, 26 Siege, nur zwei Niederlagen und zwei Unentschieden: Viel eindrucksvoller kann man eine Saison nicht spielen, wie es der TV 05/07 Hüttenberg in der 3. Handball-Liga Ost getan hat. Und den 27. Sieg am letzten Spieltag verpasste der schon seit vier Wochen feststehende Meister bei der HSG Rodgau Nieder-Roden nur knapp. Denn mit dem Schlusspfiff traf der insgesamt acht mal erfolgreiche Rok Setnikar nervenstark vom Siebenmeter-Punkt gegen den zuvor bereits zwei Strafwürfe parierenden Fabian Schomburg zum 30:30 (16:14)-Ausgleich.

Weiterlesen: Nächster Halt Mallorca

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Noch ein Sieg zum Abschluss?

Gießener Allgemeine Zeitung

Freitag, den 29. April 2016 um 08:48 Uhr

(mro) Das letzte Spiel in der 3. Liga steht für den Meister der Ost-Staffel, den TV 05/07 Hüttenberg, am Samstag an. In einem letzten Hessen-Derby gastiert der Rückkehrer in die 2. Liga um 19 Uhr in der Sporthalle Nieder-Roden bei der gastgebenden HSG Rodgau Nieder-Roden. Und damit beim aktuellen Tabellen-Siebten, der  noch Chancen auf Platz sechs im Abschlussklassement hat und die damit verbundene Qualifikation für die erste DHB-Pokalrunde.

Weiterlesen: Noch ein Sieg zum Abschluss?

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Bewegliche Deckung als Stolperstein

Gießener Anzeiger

Freitag, den 29. April 2016 um 08:47 Uhr

Meister Hüttenberger zu Gast im Derby in Nieder-Roden / Flexible HSG-Abwehr große Herausforderung

HÜTTENBERG - (po). Keine Frage, zum Hüttenberger Showdown kommt es am morgigen Samstagabend in der Männer-Oberliga Hessen. Dort sorgt eine interessante Tabellenkonstellation für hinreichend Zündstoff. Nichtsdestotrotz wird sich zum selben Zeitpunkt auch die Drittligavertretung der Blau-Roten offiziell aus dem Betrieb der 3. Liga Ost verabschieden und auf fremdem Parkett ein letztes Mal versuchen, etwas Zählbares aufs eigene Punktekonto zu verschieben.

Weiterlesen: Bewegliche Deckung als Stolperstein

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

TVH leiht Kreisläufer Moritz Zörb von Nachbar HSG Wetzlar aus

TVH-Pressemitteilungen

Mittwoch, den 27. April 2016 um 11:00 Uhr

Moritz Zörb ist in der kommenden Saison erneut für den TVH am Ball (Foto: HSG Wetzlar)Moritz Zörb, Kreisläufer des Handball-Erstligisten HSG Wetzlar und derzeit im Zweitspielrecht für den TV Gelnhausen in der 3. Liga Ost aktiv, wird im Sommer wieder das Trikot des TV 05/07 Hüttenberg tragen. Die HSG Wetzlar überträgt dem benachbarten Drittliga-Meister für die Spielzeit 2016/17 eben jenes Zweitspielrecht für den gebürtigen Lützellindener. Zörb spielt seit der C-Jugend bei der HSG Wetzlar und hat alle hessischen Auswahl-Mannschaften durchlaufen. Schon im Sommer 2012 trainierte der Kreisläufer unter Trainer Kai Wandschneider im Profikader mit, wenige Monate später lief der damals 17jährige dann erstmals in der DKB Handball-Bundesliga auf. Bereits in der Saison 2014/15 hatte die HSG Wetzlar Moritz Zörb an den TVH ausgeliehen. Auf den guten Erfahrungen aufbauend, wurde nun eine Rückkehr zur alten Wirkungsstätte vereinbart.

Weiterlesen: TVH leiht Kreisläufer Moritz Zörb von Nachbar HSG Wetzlar aus

 
 

Seite 1 von 2