• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

Nächstes Spiel

So, 22.10.2017, 12.30 Uhr
TBV Lemgo vs. TV 05/07 Hüttenberg
TBV Lemgo vs. TVH

Facebook-News werden präsentiert von

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

Do, 12.10.2017, 19.00 Uhr
TV 05/07 Hüttenberg vs. Die Eulen Ludwigshafen
TVH vs. Ludwigshafen
28:27 (15:15)

präsentiert von
TVH Fanshop

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Fanbus Bully fährt auch nach Lemgo!

Aufgrund der hohen Nachfrage wird auch zum Auswärtsspiel in Lemgo der Fanbus Bully starten.
- Abfahrt:    Sonntag, 22.10.2017, 8:00 Uhr
- Preis:        25,- € + Ticket
Anmeldung aufgrund der Kurzfristigkeit nur persönlich bei Reinhard Schargitz, Tel. 0171-9360910.

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Hüttenbergs „goldene zwei Punkte“

Gießener Anzeiger

Samstag, den 14. Oktober 2017 um 13:25 Uhr

1. BUNDESLIGA Bei zwei Rivalen auf Augenhöhe ist der Druck auf beiden Seiten groß / Wechselbad der Gefühle

GIESSEN. Von Albert Mehl. - Die Gemeinsamkeiten sind augenfällig. Schon beim Blick auf die Tabelle. Denn die Handballer aus Hüttenberg und Friesenheim nehmen mit jeweils 5:13 Punkten die Plätze 15 und 16 ein, die Nordbadener durch das bessere Torverhältnis (minus 13 gegenüber minus 20) knapp vor den Mittelhessen, beide aber auf Nichtabstiegsrängen. Beide Mannschaften sind zu dieser Saison aufgestiegen. Und beide Teams verfügen mit jeweils um die 1,3 Millionen Euro über die kleinsten Etats im 18er-Feld mit deutlichem Rückstand zur Konkurrenz. Das ist mit ein Grund, warum der TV Hüttenberg und Die Eulen Ludwigshafen, wie die Friesenheimer seit der Spielzeit 2017/18 firmieren, auch nur bedingt mit Aufgeboten aufwarten können, deren Spieler für sich genommen den Ansprüchen der Eliteliga genügen.

Weiterlesen: Hüttenbergs „goldene zwei Punkte“

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Ein Hüttenberger Heimsieg, der Fragen aufwirft

Gießener Allgemeine Zeitung

Samstag, den 14. Oktober 2017 um 13:20 Uhr

Der TV 05/07 Hüttenberg jubelt nach dem Last-Minute-28:27 gegen Mitaufsteiger Die Eulen Ludwigshafen. Doch bei aller Euphorie hat der erste Bundesliga-Sieg auch Fragen aufgeworfen. Eine Analyse.

Von Philipp Keßler. Aðalsteinn Eyjólfsson blieb fast schon unnahbar, als Christian Rompf am Donnerstagabend vier Sekunden vor Schluss seinen TV 05/07 Hüttenberg im Duell gegen Mit-Aufsteiger Die Eulen Ludwigshafen zum 28:27-Sieg warf. Während seine Spieler tanzten, stand er kurz da, ging dann auf den Gäste-Coach Benjamin Matschke zu und gratulierte ihm mit einem Achselzucken, als wolle er sagen: »Das war pures Glück.«

Weiterlesen: Ein Hüttenberger Heimsieg, der Fragen aufwirft

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Christian Rompf lässt Sporthalle-Ost erbeben

Aktuelles

Freitag, den 13. Oktober 2017 um 14:36 Uhr

Linksaußen des TVH trifft gegen die Eulen in letzter Sekunde zum Ausgleich

Hüttenberg belohnt sich mit dem späten Siegtreffer(lum) Was für eine Spannung! Was für ein Handball-Krimi! Der TV 05/07 Hüttenberg hat am Donnerstagabend in der DKB Handball-Bundesliga den ersten Sieg in der Saison 2017/18 feiern können. Vor 2100 Zuschauern in der Sporthalle Ost in Gießen war es der Linksaußen Christian Rompf, der wenige Sekunden vor dem Ende doch noch zum 28:27 (15:15)-Endstand einwarf und damit die Blau-Weiß-Roten und ihren Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson für die couragierte und kämpferische Leistung belohnte. Damit haben die Mittelhessen nun nach neun Spieltagen 5:13 Punkte auf dem Konto und das trotz der zwischenzeitlich schwierigen Aufgaben gegen Wetzlar, Göppingen und Erlangen. Bereits im Vorfeld des ersten Abendspiels unter Flutlicht, hatte sich die Anspannung in Hüttenberg und Gießen bemerkbar gemacht. Der TVH wollte sich nach drei Unentschieden endlich mit zwei Punkten belohnen. Mit dem Wurf ins Glück von Linksaußen Rompf ließ der Mann des Abends diesen Ballast von den Schultern seiner Mitspieler abfallen. Mit dem ersten Saisonsieg scheint der TVH nun endgültig im Handball-Oberhaus angekommen.

Weiterlesen: Christian Rompf lässt Sporthalle-Ost erbeben

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

59:56 Minuten – Rompf macht’s!

Gießener Allgemeine Zeitung

Freitag, den 13. Oktober 2017 um 08:12 Uhr

Wieder einmal war ein Spiel des TV 05/07 Hüttenberg an Dramatik nicht zu überbieten. Gegen Mitaufsteiger Die Eulen Ludwigshafen steht es am Ende 28:27 – dank eines »Oldies«. Die Osthalle bebt nach dem ersten Bundesliga-Sieg.

Von Markus Röhrsheim. Der TV 05/07 Hüttenberg kann es auch am Donnerstag! Mit einem 28:27 (15:15)-Sieg gegen Mitaufsteiger Die Eulen Ludwigshafen feierten die Blau-Roten den ersten Bundesligasieg. Angetrieben von einem enthusiastischen Publikum hat die Mannschaft von Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson damit die Abstiegsränge verlassen.

Weiterlesen: 59:56 Minuten – Rompf macht’s!

 
 

Seite 1 von 3