• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

Nächstes Spiel

Sa, 25.11.2017, 20.30 Uhr
TV 05/07 Hüttenberg vs. TSV GWD Minden
TVH vs. TSV GWD Minden
Shuttlebus:
  • Abfahrt Hüttenberg:
    19.00 Uhr
  • Abfahrt Gießen:
    23.00 Uhr

Fanbus "Bully"

Facebook-News werden präsentiert von

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

Do, 16.11.2017, 19.00 Uhr
SG Flensburg-Handewitt vs. TV 05/07 Hüttenberg
SG Flensburg-Handewitt
vs. TVH
38:23 (20:9)

PDFDruckenE-Mail

Mit Heimsieg den letzten Spieltag vergessen machen

TVH-Pressemitteilungen

Donnerstag, den 29. September 2016 um 07:20 Uhr

EHV Aue am Freitagabend zu Gast in Mittelhessen

Auch nach dem Spiel gegen den EHV Aue will das Team von Aðalsteinn Eyjólfsson einen Heimsieg bejubeln.Hinter dem TVH liegt mindestens eine turbulente Woche. Zu Gast beim VfL Bad Schwartau setzte es die erste Auswärtsniederlage. Gegen einen eingespielten, durchaus tabellarisch nach oben hin ambitionierten Kontrahenten zunächst sicherlich kein Beinbruch. Während sich die Mittelhessen allerdings auf der Platte abmühten, entwendeten Unbekannte etliche Handys und eine Kreditkarte aus der Kabine der Blau-Roten. Letztendlich entwickelte sich dies alles zu einem unschönen Nebenschauplatz, der den Handball für eine Weile in den Hintergrund rückte.

Nichtsdestotrotz geht es für den TVH natürlich weiter, denn schon am Freitagabend empfängt man in eigener Halle den EHV Aue. Die Ostsachsen sind bis hierhin alles andere als gut gestartet und rangieren mit lediglich zwei erwirtschafteten Zählern auf dem drittletzten Rang der 2. Handball-Bundesliga. Ohne Zweifel hatte der Erzgebirgische Handballverein garantiert nicht gerade die einfachsten Gegner vor der Brust und musste auch mehrere Partien denkbar knapp abgeben, dennoch lechzt die Mannschaft von Trainer Maik Handschke nach Zählbarem und wird in Hüttenberg mit höchster Motivation auflaufen.

Schließlich liest sich das Kollektiv der Auer rein nominell alles andere als schwach. Da wären etwa mit Akteuren wie Janar Mägi, Marcel Schäfer oder Arni Sigtryggsson enorm erfahrene Handballer in den eigenen Reihen, die ein hohes Maß an Zweitligaerfahrung mitbringen. Dazu kommt mit dem 24-jährigen Marc Pechstein ein keineswegs unbekanntes Gesicht nach Hüttenberg zurück, spielte doch der ehemalige Juniorennationalspieler bereits unter Heiko Karrer beim TVH. Mit 31 Treffern ist die Neuverpflichtung vom HC Empor Rostock derzeit auch stärkster Werfer des EHV.

Karten gibt es ab 17.30 Uhr an der Abendkasse oder unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Für alle Handballfans die den Weg ins Sportzentrum Hüttenberg nicht antreten können gibt es auch wieder die Möglichkeit das Spiel im Livestream von KTB TV zu erleben. Unter www.tv.ktb-musik.com gibt es ab 19 Uhr Interviews, Informationen und natürlich das Livespiel für nur 3,99 EUR.


0