• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

Nächstes Spiel

Sa, 25.11.2017, 20.30 Uhr
TV 05/07 Hüttenberg vs. TSV GWD Minden
TVH vs. TSV GWD Minden
präsentiert von
Formaxx AG

Shuttlebus:
  • Abfahrt Hüttenberg:
    19.00 Uhr
  • Abfahrt Gießen:
    23.00 Uhr

Fanbus "Bully"

Facebook-News werden präsentiert von

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

Do, 16.11.2017, 19.00 Uhr
SG Flensburg-Handewitt vs. TV 05/07 Hüttenberg
SG Flensburg-Handewitt
vs. TVH
38:23 (20:9)

PDFDruckenE-Mail

Zwei furios gestartete Aufsteiger treffen aufeinander

TVH-Pressemitteilungen

Donnerstag, den 17. November 2016 um 09:11 Uhr

Auftakt des zweiten Doppelspieltags am Freitag gegen die SG Leutershausen

Die nächsten Punkte fest im Visier: Christian Rompf und der TV 05/07 Hüttenberg.Nach der vorletzten spielfreien Woche für die Blau-Roten, kommt es direkt wieder dicke für den TVH, der am Freitagabend den Mitaufsteiger SG Leutershausen aus der Metropolregion Rhein-Neckar empfängt und bereits am Sonntagabend beim TV Neuhausen antreten muss. Schon am vergangenen Freitag zeigten sich die Hüttenberger in gewohnter Souveränität und ließen beim TUSEM Essen mal überhaupt nichts anbrennen. Letztlich waren die Akteure aus dem Ruhrpott mit 20:27 nahezu chancenlos gegen den bestens in Form befindlichen Aufsteiger.

Bezogen auf die gut gestarteten Liganeulinge kommt hinter den Hüttenbergern allerdings direkt die SGL. Das Team um Trainer Marc Nagel starteten ebenfalls bärenstark und transformierten vor allem die eigene Heinrich-Beck-Sporthalle zur absoluten Festung, in der bisher lediglich zwei Punkte in Form von Unentschieden entführt werden konnten. Doch auch auf fremdem Parkett machten die Roten Teufel einen guten Eindruck, gestalteten die Begegnungen eng und mussten sich insgesamt erst dreimal geschlagen geben. Demnach rangiert die Mannschaft von Trainer Marc Nagel derzeit auf einem guten siebten Tabellenrang.

Für Hüttenbergs Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson ist der gute Saisonstart der Roten Teufel keine Überraschung. „Sie spielen eine gut versetzte 5:1-Abwehr Variante die es den Gegnern schwierig macht. Im Angriff kommt viel Druck aus dem Rückraum und sie spielen sehr gut und variantenreich in Kleingruppen.“ Durch den Aufstieg und den Saisonstart wird die Mannschaft von der Bergstraße sicherlich mit einer großen Euphorie nach Mittelhessen kommen.

Personell besteht die SG Leutershausen vornehmlich aus Talenten aus der eigenen Region, die mit viel Leidenschaft und mannschaftlicher Geschlossenheit agieren. Mit Valentin Spohn im linken Rückraum verfügen die Gäste allerdings auch über einen echten Shooter, der in dieser Saison bereits 63 Feldtreffer markierte und damit die Torschützenliste der Liga in diesem Parameter anführt. Der 19-Jährige Rechtshänder ist trotz seines jungen Alters der tragende Stützpfeiler seines Teams.

Um den nächsten Sieg einfahren zu können ist wieder die volle Unterstützung von den Rängen erforderlich. Karten für die Partie gibt es ab 17.30 Uhr an der Abendkasse oder unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Für alle Handballfans, die den Weg ins Sportzentrum Hüttenberg nicht antreten können, gibt es auch wieder die Möglichkeit das Spiel im Livestream von KTB TV zu erleben. Unter www.tvh1.de gibt es ab 19.15 Uhr Interviews, Informationen und natürlich das Livespiel für nur 3,99 EUR.


0