• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

Nächstes Spiel

Sa, 25.11.2017, 20.30 Uhr
TV 05/07 Hüttenberg vs. TSV GWD Minden
TVH vs. TSV GWD Minden
Shuttlebus:
  • Abfahrt Hüttenberg:
    19.00 Uhr
  • Abfahrt Gießen:
    23.00 Uhr

Fanbus "Bully"

Facebook-News werden präsentiert von

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

Do, 16.11.2017, 19.00 Uhr
SG Flensburg-Handewitt vs. TV 05/07 Hüttenberg
SG Flensburg-Handewitt
vs. TVH
38:23 (20:9)

PDFDruckenE-Mail

Zweitligist TV Hüttenberg vor Spitzenspiel gegen Verfolger Bietigheim

Gießener Anzeiger

Freitag, den 16. Dezember 2016 um 08:21 Uhr

HÜTTENBERG - (po). Die Männermannschaft des TV Hüttenberg befindet sich in einem absoluten Höhenflug. Schließlich feiern die Mittelhessen eine rauschende Siegesserie von sieben Partien und scheinen bereits das Gefühl der Unbesiegbarkeit verinnerlicht zu haben. Allerdings aus einem professionellen Blickwinkel, denn dieser Siegeszug über etliche vermeintlich nominell stärkere Kontrahenten in der 2. Handball-Bundesliga lässt sich nur mit einem Maximum an Disziplin und höchster Konzentration aufrechterhalten. Das ist auch Trainer Adalsteinn Eyjolfsson klar: "Dass es gerade auf fremdem Parkett immer schwierig wird, ist uns zweifellos bewusst. Doch mit unserem derzeitigen Selbstvertrauen und der starken Form wollen wir jeden Punkt mitnehmen", blickt der Isländer auf die nächste Partie. Dabei müssen die Hüttenberger am morgigen Samstagabend um 20 Uhr bei der punktgleichen SG BBM Bietigheim in der Sporthalle am Viadukt ran.

SG Bietigheim - TV Hüttenberg, Samstag, 20 Uhr

Die Schwaben führten die Tabelle der zweiten Liga gerade zu Beginn der Saison lange an, leisteten sich aber zuletzt ein 33:33-Remis gegen den ThSV Eisenach sowie eine 23:27-Niederlage gegen den Bundesligaabsteiger und Tabellenführer TuS Nettelstedt-Lübbecke. Dadurch fiel die offensivgewaltige Mannschaft der Liga auf den dritten Rang zurück und duelliert sich nun mit der zweitbesten Defensive der Spielklasse. "Wir müssen versuchen, die Bietigheimer in den Positionsangriff zu zwingen und selbst zu schnellen Gegenstößen zu kommen. Dadurch kann man dem gefährlichen Konterspiel der Gastgeber ausweichen", erläutert Eyjolfsson. Besonderes Augenmerk liegt bei den Hausherren sicherlich auf deren Flügelzange, bestehend aus Jonathan Scholz und Christian Schäfer sowie dem unorthodox agierenden Robin Haller, der zumeist aus dem linken Rückraum angreift und bereits für 64 Treffer bei seinen Farben verantwortlich zeichnet. "Die Bietigheimer stellen eine stabile 6:0-Defensive und lauern gerne auf Ballgewinne. Danach landen die Bälle über eine schnelle Mitte oftmals bei deren pfeilschnellen Außenspielern", analysiert Eyjolfsson den Gegner.

Im vergangenen Jahr hatte die SG BBM als ehemaliger Erstligist noch lange Zeit gegen den Abstieg in der 2. Bundesliga zu kämpfen und musste auch im laufenden Jahr Abgänge von Leistungsträgern wie Timo Salzer (2. Mannschaft) und Stanislaw Gorobtschuk (ThSV Eisenach) verschmerzen. Dennoch scheint das gewachsene Kollektiv in der Saison 2016/17 besser denn je zu funktionieren, sodass die schwäbische Torfraktion nicht umsonst ganz oben um den Aufstieg ins Oberhaus mitspielt.

Aufseiten des TV Hüttenberg war der Rückraumrechte Neuzugang Jan Wörner unter der Woche erkrankt - alle anderen Akteure dürften am Wochenende wieder zur Verfügung stehen.


0