• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

Nächstes Spiel

Sa, 25.11.2017, 20.30 Uhr
TV 05/07 Hüttenberg vs. TSV GWD Minden
TVH vs. TSV GWD Minden
Shuttlebus:
  • Abfahrt Hüttenberg:
    19.00 Uhr
  • Abfahrt Gießen:
    23.00 Uhr

Fanbus "Bully"

Facebook-News werden präsentiert von

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

Do, 16.11.2017, 19.00 Uhr
SG Flensburg-Handewitt vs. TV 05/07 Hüttenberg
SG Flensburg-Handewitt
vs. TVH
38:23 (20:9)

PDFDruckenE-Mail

Das nächste Spitzenspiel zum Jahresabschluss

TVH-Pressemitteilungen

Donnerstag, den 22. Dezember 2016 um 15:55 Uhr

Letztes Spiel des Jahres am 2. Weihnachtsfeiertag gegen DJK Rimpar

Moritz Lambrecht und der TV 05/07 Hüttenberg wollen auch gegen die DJK Rimpar Wölfe siegenHüttenbergs Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson fehlen bei der aktuellen Entwicklung seiner Schützlinge oftmals die Worte, und das alles andere als im negativen Sinne. Als die Blau-Roten auch beim Tabellennachbarn der SG BBM Bietigheim beide Punkte entführten, erklärte der Isländer: „Die Leistung der Jungs in der laufenden Runde ist echt sehr schwierig in Worte zu fassen“, so der Übungsleiter. Für den TVH geht es am 2. Weihnachtsfeiertag hingegen direkt anspruchsvoll weiter, denn mit dem DJK Rimpar Wölfe wird der Tabellenvierte im Sportzentrum Hüttenberg vorstellig.

Zwar haben die Hüttenberger auf die Unterfranken bereits fünf Zähler Vorsprung, gerade da es für die Mannschaft um Trainer Matthias Obinger lediglich für einen Punkt gegen die HSG Nordhorn-Lingen und zu einer knappen Niederlage bei der HG Saarlouis reichte. Nichtsdestotrotz gehört das Team aus dem Würzburger Raum zur gehobenen Klasse in der 2. Handball-Bundesliga, auch weil das Kollektiv über die letzten Jahre eine beachtliche Entwicklung nahm. Dazu sorgten die Rimparer für punktuelle Verstärkungen, wie etwa durch den erfahrenen Benjamin Herth (ehemals u.a. HBW Balingen/Weilstetten).

„Rimpar ist eine sehr starke Mannschaft mit einer Topbesetzung. Für uns wird es eine große Herausforderung werden ihr hervorragendes Kreisläuferspiel zu unterbinden und gegen ihre aggressive 6:0-Abwehr zu bestehen.“, sieht der Isländer im Dienste des TVH Schwerstarbeit auf sein Kollektiv zukommen. „Den Schlüssel zum Erfolg sehe ich in der Unterbindung des Kreisläuferspiels.“

Für einen ehemaligen TVH-Akteur gibt es allerdings auch eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. So kehrt der 2015 ins „Wolfsrudel“ zurückgewechselte Patrick Schmidt ins Sportzentrum Hüttenberg zurück und wird als Spielmacher auf seine alte Mannschaft treffen. Bei seinem neuen Aufgebot ist Schmidt absoluter Leistungsträger und konnte bereits 94 Treffer erzielen. Ansonsten besteht das Kollektiv der Gäste vornehmlich aus Talenten aus der Region, die verstärkt durch ihre mannschaftliche Geschlossenheit überzeugen können.
Personell kann Aðalsteinn Eyjólfsson, mit Ausnahme von Markus Semmelroth, aus dem Vollen schöpfen. „Ich hoffe nur, dass die Jungs gut von den Weihnachtsfeierlichkeiten zurückkommen.“ Dies kann er aber schon am 1. Weihnachtsfeiertag beim Abschlusstraining überprüfen.

Auch die einheimischen Fans sollten mit Power aus der Weihnachtszeit kommen und ihrem TVH die wichtige Unterstützung von den Rängen geben. Karten für die Partie gibt es ab 15.00 Uhr an der Abendkasse oder unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Für alle Handballfans, die den Weg ins Sportzentrum Hüttenberg nicht antreten können, gibt es auch wieder die Möglichkeit das Spiel im Livestream von KTB TV zu erleben. Unter www.tvh1.de gibt es ab 16.45 Uhr Interviews, Informationen und natürlich das Livespiel für nur 3,99 EUR.


0