• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

Nächstes Spiel

Sa, 25.11.2017, 20.30 Uhr
TV 05/07 Hüttenberg vs. TSV GWD Minden
TVH vs. TSV GWD Minden
Shuttlebus:
  • Abfahrt Hüttenberg:
    19.00 Uhr
  • Abfahrt Gießen:
    23.00 Uhr

Fanbus "Bully"

Facebook-News werden präsentiert von

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

Do, 16.11.2017, 19.00 Uhr
SG Flensburg-Handewitt vs. TV 05/07 Hüttenberg
SG Flensburg-Handewitt
vs. TVH
38:23 (20:9)

PDFDruckenE-Mail

Topspiel gegen den VfL Bad Schwartau

TVH-Pressemitteilungen

Donnerstag, den 02. März 2017 um 11:47 Uhr

TV 05/07 Hüttenberg bekommt es am Samstag mit dem Tabellenfünften zu tun

Einsatz noch fraglich: Mario Fernandes plagte dieser Tage noch die Grippe. Wird er wieder fit bis zum Topspiel?Nach dem Spiel am vergangenen Wochenende bei der HSG Nordhorn-Lingen zeigte sich Hüttenbergs Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson zufrieden mit dem Punktgewinn beim spannenden 29:29-Unentschieden in der Grafschaft Bentheim. „Mich hat sehr gefreut, dass wir wieder die Emotionen, die Kreativität und die Leichtigkeit gezeigt haben. Das war die Mannschaft der Hinrunde.“, war der der Isländer auch ein wenig erleichtert darüber, dass der spielerische Glanz nach den letzten Partien wieder zurück aufs Parkett gekehrt ist.

Dies wird auch am Samstag nötig sein. Denn mit dem VfL Bad Schwartau kommt ein echtes Schwergewicht auf die Mannschaft um Ritschel, Mappes und Co. zu. „Für mich gehört der VfL Bad Schwartau zu den Top Vier Mannschaften der Liga. Sie sind personell sehr stark besetzt.“, so der isländische Übungsleiter in Diensten des TVH. Der aktuelle Tabellenfünfte überzeugt durch seine starke Deckungsarbeit und hat mit 542 Gegentoren die beste Abwehr der Liga (Schnitt 23,6 Tore). Dahinter steht mit dem starken Dennis Klockmann (ehemals Eintracht Hildesheim) ein alter Bekannter zwischen den Pfosten der Marmeladenstädter. Daher wird die Kreativität und die Leichtigkeit aus dem Nordhorn-Spiel wieder der Schlüssel zum Erfolg sein, um sich für die Hinspielniederlage Ende September (29:25) zu revanchieren.

Der Angriff des Teams von Trainer Torge Greve überzeugt durch seine Ausgeglichenheit. Mit Jan Schult in linken Rückraum, rangiert der beste Torschütze des VfL „nur“ auf Platz 43 der Torschützenliste der 2. Handball-Bundesliga, bildet mit Oliver Milde aber ein torgefährliches Duo auf seiner Position, die auch ihre Mitspieler auf der Außenposition gekonnt einzusetzen wissen. Es wartet also kein Spaziergang auf den TVH! Um den avisierten Heimsieg feiern zu können, ist wieder 100% Leistung auf dem Feld und von den Zuschauerrängen gefordert.

„Für uns wird das Spiel eine riesen Herausforderung. Es kommt eine Mannschaft mit brutaler Qualität auf uns zu.“, so Aðalsteinn Eyjólfsson im Vorfeld der Partie. Personell steht beim Tabellenzweiten noch ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Tim Stefan und Mario Fernandes. Beide plagten sich im Laufe der Woche mit einem grippalen Infekt.

Umso wichtiger wird dazu wieder die Unterstützung der heimischen Fans sein. „Ich kann nicht so ganz nachvollziehen, warum wir bei den Heimspielen meist nur im dreistelligen Zuschauerbereich sind. Das ist doch unfair gegenüber der Leistung der Mannschaft. Wir spielen mit jungen Spielern, mehrheitlich aus der Region Mittelhessen, und die Jungs werden nicht belohnt!“, zeigt sich Aðalsteinn Eyjólfsson etwas enttäuscht über die bisherige Zuschauerresonanz bei den Heimspielen. „Wir brauchen 1.300 bis 1.400 Fans in jedem Spiel!“

Karten für die Partie gibt es ab 17.00 Uhr an der Abendkasse oder unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Für alle Handballfans die den Weg ins Sportzentrum Hüttenberg nicht antreten können gibt es auch wieder die Möglichkeit das Spiel im Livestream von KTB TV zu erleben. Unter www.tvh1.de gibt es ab 19.15 Uhr Interviews, Informationen und natürlich das Livespiel für nur 3,99 EUR.


0