• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

Nächstes Spiel

Sa, 25.11.2017, 20.30 Uhr
TV 05/07 Hüttenberg vs. TSV GWD Minden
TVH vs. TSV GWD Minden
Shuttlebus:
  • Abfahrt Hüttenberg:
    19.00 Uhr
  • Abfahrt Gießen:
    23.00 Uhr

Fanbus "Bully"

Facebook-News werden präsentiert von

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

Do, 16.11.2017, 19.00 Uhr
SG Flensburg-Handewitt vs. TV 05/07 Hüttenberg
SG Flensburg-Handewitt
vs. TVH
38:23 (20:9)

PDFDruckenE-Mail

Hüttenberg und Friesenheim trennen sich in einem packenden Spiel 26:26

Aktuelles

Sonntag, den 02. April 2017 um 15:40 Uhr

Presse tvh1. Die Partie der beiden traditionsreichen Zweitligisten startete erwartungsgemäß sehr kampfbetont und dies sollte auch bis zum Ende hin so sein. Die beiden Abwehrreihen schenkten keinen Millimeter Raum her und es dauerte bis zur fünften Minute ehe Mario Fernandes zum 1:0 einwerfen konnte. Bis dahin hatte Hüttenbergs Matthias Ritschel bereits zwei Siebenmeter entschärft. Der TVH setzte sich nun mit zwei Toren in Folge auf 3:0 ab. In der 12. Minute verkürzte die TSG aber wieder auf 4:5, ehe Dominik Mappes zum 6:4 für den TVH erhöhte. In der 20. Minute konnte Matthias Ritschel den nächsten Siebenmeter abwehren, doch es blieb spannend, da der TVH ebenfalls einen Strafwurf vergab und sich gegen die auf 5:1 umgestellte TSG-Abwehr ein paar technische Fehler einschlichen. In die Halbzeit ging es mit 13:10 für die Gastgeber.

Dominik Mappes erhöhte nach Wiederbeginn auf 14:10, doch der TVH fand in dieser Phase mit zwei Zeitstrafen in Folge kaum ein Durchkommen durch die kompakte eulen-Abwehr. Mit den verletzten Tomáš Sklenák und Jan Wörner fehlten im Rückraum die Alternativen. Bis zur 44. Minute konnte Gunnar Dietrich auf 17:19 für die Eulen verkürzen. Matthias Ritschel hielt die Mittelhessen mit seinen Paraden jedoch im Spiel.

Die zahlreichen Zeitstrafen ließen in der zweiten Spielhälfte kaum noch spielerische Elemente zu. Jede Angriffsaktion wurde nun hart umkämpft und es begann eine hitzige Schlussphase. Alexander Feld erzielte drei Minuten vor Schluss den 25:25 Ausgleichstreffer. Daniel Wernig verwandelte einen Siebenmeter für Hüttenberg, was wiederum Alexander Feld zum 26:26 konterte. Der TVH vergab seinen letzten Angriff und die Eulen kamen noch einmal in Ballbesitz. Doch den finalen letzten direkten Freiwurf vergab Gunnar Dietrich. Es blieb beim letztlich gerechten Remis.


0