• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

Nächstes Spiel

Sa, 25.11.2017, 20.30 Uhr
TV 05/07 Hüttenberg vs. TSV GWD Minden
TVH vs. TSV GWD Minden
Shuttlebus:
  • Abfahrt Hüttenberg:
    19.00 Uhr
  • Abfahrt Gießen:
    23.00 Uhr

Fanbus "Bully"

Facebook-News werden präsentiert von

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

Do, 16.11.2017, 19.00 Uhr
SG Flensburg-Handewitt vs. TV 05/07 Hüttenberg
SG Flensburg-Handewitt
vs. TVH
38:23 (20:9)

PDFDruckenE-Mail

Nicht vom Tabellenplatz blenden lassen

TVH-Pressemitteilungen

Donnerstag, den 13. April 2017 um 14:12 Uhr

Tabellenfünfzehnter TuSEM Essen zu Gast – Liveübertragung im HR-Fernsehen

Will mit seinem TVH den nächsten Sieg feiern: Mario Fernandes.Für die Mittelhessen setzte es zuletzt eine mehr als bittere Niederlage beim Wilhelmshavener HV, als die Blau-Roten durch den Niederländer Kay Smits quasi mit dem Schlusspfiff noch den entscheidenden 27:28-Gegentreffer eingeschenkt bekamen. Nach dem Auswärtserfolg der SG BBM Bietigheim in Rostock sowie dem Punktgewinn des DJK Rimpar gegen Tabellenführer TuS Nettelstedt-Lübbecke, rutschte der Traditionsverein aus Hochelheim und Hörnsheim vorerst auf den dritten Tabellenrang der 2. Handball-Bundesliga ab. Doch weiterhin trennt das Team von Coach Aðalsteinn Eyjólfsson zwei Zähler vom ersten Nichtaufstiegsplatz.

Mit dem TuSEM Essen wird eine Mannschaft im Sportzentrum Hüttenberg vorstellig, die nach wie vor mit beiden Armen um den Klassenerhalt rudert. Mit 25 Punkten auf der Habenseite trennt das Team aus dem Ruhrpott nur ein müder Zähler von den Abstiegsrängen und damit gleichsam auch vom geographischen Nachbar des ASV Hamm-Westfalen. Die letzten drei Begegnungen konnten die Essener jeweils entweder für sich entscheiden oder zumindest sehr eng gestalten, wie die beiden Spiele gegen die Hochkaräter aus Bietigheim (Remis) und Eisenach (Niederlage mit einem Tor). Hüttenbergs Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson sieht in der Mannschaft aus dem Ruhrpott große Qualität mit viel Erfahrung. „Essen hat eine bisher sehr gute Rückrunde gespielt.“, erwartet der isländische Übungsleiter keine leichte Aufgabe auf sein Team zu kommen.

Betrachtet man die personelle Qualität der Gäste, so wird man keineswegs zu dem Entschluss kommen, man habe es hier mit einem potentiellen Absteiger zu tun. Schließlich drücken sich in deren Kollektiv unheimlich erfahrene Akteure wie der ehemalige deutsche Nationalspieler und Leader Michael Hegemann oder der rückraumlinke Werfer Dennis Szczesny sowie junge Wilde die Klinke in die Hand. Dass dies klappen kann, zeigt deren bester Torschütze Noah Beyer, der mit seinen 19 Jahren bereits 138 Treffer erzielen konnte und als gefährliche Waffe auf der linken Außenbahn gilt. „Der Rückraum ist enorm gefährlich und strahlt immer Torgefahr aus.“, analysiert Eyjólfsson. „Über die stabile 5:1-Abwehr kommen sie mit ihrem schnellen Gegenstoßspiel zu einfachen Toren.“

Personell kann der TVH wieder auf Jannik Hofmann setzen. Fehlen werden den Mittelhessen weiterhin Jan Wörner und Tomáš Sklenák. „Wir wollen das Spiel in Wilhelmshaven vergessen machen und mit unseren Fans im Rücken zwei Punkte holen.“, gibt Hüttenbergs Trainer die Zielsetzung für das Wochenende vor.

Karten für die Partie gibt es ab 13.00 Uhr an der Tageskasse oder unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Ein wahres Highlight für den TV 05/07 Hüttenberg ist die Tatsache, dass das Spiel live im HR-Fernsehen übertragen wird. Ab 15.30 Uhr meldet sich der hessische Sender mit Kommentator Florian Naß aus dem Sportzentrum Hüttenberg.


0