• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

Nächstes Spiel

Sa, 25.11.2017, 20.30 Uhr
TV 05/07 Hüttenberg vs. TSV GWD Minden
TVH vs. TSV GWD Minden
Shuttlebus:
  • Abfahrt Hüttenberg:
    19.00 Uhr
  • Abfahrt Gießen:
    23.00 Uhr

Fanbus "Bully"

Facebook-News werden präsentiert von

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

Do, 16.11.2017, 19.00 Uhr
SG Flensburg-Handewitt vs. TV 05/07 Hüttenberg
SG Flensburg-Handewitt
vs. TVH
38:23 (20:9)

PDFDruckenE-Mail

Ein Riese für Hüttenberg

Gießener Allgemeine Zeitung

Dienstag, den 27. Juni 2017 um 14:01 Uhr

Polnischen Jung-Nationalspieler Szymon Sicko verpflichtet

(bf/ra). Der TV 05/07 Hüttenberg treibt seine Personalplanung für die neue Saison in der Handball-Bundesliga voran, auch wenn er weder bereits den Terminplan vorliegen hat noch über seine Erstliga-Spielstätte im Klaren ist. Der 19-jährige Szymon Sicko wechselt auf Leihbasis vom letztjährigen Champions-League-Gewinner VIVE Tauron Kielce zu den Mittelhessen. Der Rückraumlinke gilt in Polen als eines der großen Talente des Landes auf dieser Position. Sicko hat in Kielce einen langfristigen Vertrag unterzeichnet und soll nun kontinuierlich aufgebaut werden.

Davor sammelte Szymon Sicko beim polnischen Erstligisten KS SPR Chrobry Glogów viele Spielanteile, entwickelte sich zum Stammspieler und überzeugte mit Wurfstärke sowie guter Spielintelligenz. In den 32 Saisonspielen konnte der knapp 2,01 m große und 104 kg schwere Rückraumspieler 106 Tore für Chrobry Glogów erzielen. Nun steht mit dem Wechsel in die wohl wettbewerbsintensivste europäische Liga der nächste Schritt in seiner noch jungen Handballkarriere an.

Szymon Sicko konnte unter dem seit Juni neu berufenen polnischen Nationaltrainer bei den letzten beiden Qualifikationsspielen zur EM 2018 sein Debüt im Nationalteam geben. Der ehemalige Hüttenberger Rückraum-Shooter Piotr Przybecki und der TVH-Neuzugang haben jedoch noch mehr gemeinsam als nur eine jeweils neue Rolle im Nationalteam. Beide sind auf der Königsposition im linken Rückraum zu Hause, beide standen in Kielce unter Vertrag, beide wechselten für das erste Auslandsengagement ihrer Handballkarriere von dort zum TV 05/07 Hüttenberg, Przybecki mit 22 Jahren und Sicko nun mit knapp 20 Jahren.

»Ich habe mich für diesen Schritt entschieden, weil es mein Traum war, irgendwann einmal auch in der Handball-Bundesliga spielen zu können. Die Bundesliga bietet ein ideales Umfeld, um sich sportlich weiterzuentwickeln, um die eigenen Fähigkeiten zu verbessern und um sich wöchentlich mit den Top-Spielern zu messen«, sagt Sicko, »ich freue mich sehr, dass mir der TV Hüttenberg die Möglichkeit dazu gibt. Ich werde mein Bestes geben, damit wir gemeinsam erfolgreich sind und unsere Ziele erreichen.«

Hüttenbergs Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson, zurzeit auf Heimaturluab in Island, bekräftigt: »Ich bin sehr froh, dass sich Szymon für uns entschieden hat. Mit seinen Fähigkeiten ermöglicht er uns weitere Optionen. Er ist ein junger Spieler mit viel Potenzial und großem Ehrgeiz, der sehr gut in unser Konzept passt. Wir können ihm in Hüttenberg die Möglichkeit geben, sich weiterzuentwickeln, damit er die nächsten Schritte in seiner Karriere gehen kann. Ich bin mir zudem sicher, dass er uns, trotz seiner jungen Jahre, bei unseren Aufgaben weiterhelfen kann und freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm.«

»Szymon ist ein großes Talent in unserem Land. Er benötigt für weitere Aufgaben sicher noch Zeit und viel Training, vor allem aber Spielpraxis auf hohem Niveau«, fasst Neu-Nationaltrainer Piotr Przybecki zusammen. »Mit der Ausleihe zum TVH hat er eine gute Basis, das umzusetzen und die Möglichkeit, in seinen jungen Jahren viele Erfahrungen in einer starken Liga zu sammeln.«


0