• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

Nächstes Spiel

Sa, 25.11.2017, 20.30 Uhr
TV 05/07 Hüttenberg vs. TSV GWD Minden
TVH vs. TSV GWD Minden
Shuttlebus:
  • Abfahrt Hüttenberg:
    19.00 Uhr
  • Abfahrt Gießen:
    23.00 Uhr

Fanbus "Bully"

Facebook-News werden präsentiert von

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

Do, 16.11.2017, 19.00 Uhr
SG Flensburg-Handewitt vs. TV 05/07 Hüttenberg
SG Flensburg-Handewitt
vs. TVH
38:23 (20:9)

PDFDruckenE-Mail

Belastungstest für TVH im Uni-Klinikum

Gießener Allgemeine Zeitung

Montag, den 17. Juli 2017 um 09:12 Uhr

(sno). Der neue Handball-Bundesligist TV Hüttenberg hat am Freitag die ersten kardiologischen Untersuchungen im Gießener Uni-Klinikum absolviert. »Sie dienen dazu, potenzielle Gefahren wie angeborene Herzerkrankungen zu erkennen«, sagte Oberarzt Dr. Pascal Bauer. Dabei wurde u.a. ein Ruhe-EKG und ein Herzultraschall gemacht, zehn Kanülen Blut wurden ebenfalls entnommen. Am Freitagmittag schauten die TVH-Akteure Mario Fernandes und Ragnar Johannsson vorbei, spätestens bis zum Saisonstart (24. August) müssen alle Spieler überprüft worden sein. Das ist von der Handball-Bundesliga vorgeschrieben.

»Leistungssportler stecken viel weg, Erkrankungen fallen da erst spät auf«, sagte Dr. Bauer – daher sei eine eingehende Untersuchung »extrem wichtig«. Auf dem Fahrrad-Ergometer wurde anschließend die Herzfrequenz gemessen. »Das Ergometer ist eine elegante Methode, um die Ausdauerleistungsfähigkeit zu testen«, meinte Dr. Bauer. Nach einigen Minuten wurde geflachst, Bauer bezeichnete Hüttenbergs Fernandes nach dessen Leistung auf dem Rad als »Maschine«. Das Lob nahm der 26-Jährige an und betonte mit einem Lachen zugleich: »Wichtig ist nur, dass ich bessere Werte habe als Basti Roth.«


0