• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

Nächstes Spiel

Sa, 25.11.2017, 20.30 Uhr
TV 05/07 Hüttenberg vs. TSV GWD Minden
TVH vs. TSV GWD Minden
präsentiert von
Formaxx AG

Shuttlebus:
  • Abfahrt Hüttenberg:
    19.00 Uhr
  • Abfahrt Gießen:
    23.00 Uhr

Fanbus "Bully"

Facebook-News werden präsentiert von

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

Do, 16.11.2017, 19.00 Uhr
SG Flensburg-Handewitt vs. TV 05/07 Hüttenberg
SG Flensburg-Handewitt
vs. TVH
38:23 (20:9)

PDFDruckenE-Mail

Trainingslager bringt Turniersieg

Gießener Anzeiger

Montag, den 14. August 2017 um 07:57 Uhr

TV Hüttenberg mit starken Defensivleistungen

LOVOSICE/GIESSEN - (po). Seit vergangenem Donnerstag befand sich der frisch gebackene Handball-Erstligist TV Hüttenberg im Trainingslager in der kleinen tschechischen Stadt Lovosice. Bereits im Vorfeld der vorigen Spielzeit hatten sich die Blau-Roten unter anderem in Tschechien auf die anstehende Saison vorbereitet – auch weil sich der ehemalige Nationalspieler Alois Mraz gut in der Umgebung auskennt und ein letztlich lohnenswertes Programm für die Schützlinge von Trainer Adalsteinn Eyjolfsson möglich machte. Auch in dieser Saison stand ein Gastspiel auf einem international besetzten Handballturnier auf dem Plan, das die Hüttenberger schließlich auch für sich entschieden.

„Gute Ergebnisse“

Bereits am Donnerstag und Freitag hatte sich der TVH gegen Gastgeber Lovosice und die Slowaken HK Agro Topolcany durchgesetzt, wobei Coach Eyjolfsson nicht immer hundertprozentig zufrieden war: „Wir haben wieder etwas zu viele Fehler im Rückzugsverhalten gemacht, da waren nicht alle Spieler vollkommen fokussiert“, erklärte der Übungsleiter, dessen Laune sich allerdings nach den Samstagspartien gegen die Norweger vom Follo Handballklubb und den tschechischen Altmeister Dukla Prag sichtlich aufhellte. Gegen die Nordeuropäer erzielte der TV Hüttenberg einen 39:26 (20:10)-Erfolg, während es auch gegen den tschechischen Meister aus Prag zu einem 29:23 (10:9)-Sieg reichte.

„Wir haben wirklich gute Ergebnisse erzielt und teilweise auch sehr gute Spiele zeigen können“, freute sich Eyjolfsson, dessen Torhüter Matthias Ritschel darüber hinaus zum besten Mann seines Fachs auf dem Turnier ausgezeichnet wurde.

Gegen den Follo Handballklubb zogen die Mittelhessen ein schnelles Tempospiel auf und zwangen die Norweger immer wieder zu Fehlern, welche schließlich in Gegenstößen des TVH mündeten. So war der Traditionsverein aus Hochelheim und Hörnsheim schon bis zur Halbzeitpause klar und deutlich mit zehn Treffern (20:10) davongezogen.

Gegen die stärker aufspielenden tschechischen Hauptstädter mussten die deutschen Turniervertreter nochmals alles in die Waagschale werfen und zeigten im Wesentlichen eine starke Deckungsleistung. Auch Ritschel konnte sich zwischen den Pfosten besonders auszeichnen. Da sich die Mittelhessen in der eigenen Offensive aber phasenweise relativ schwertaten, entwickelte sich ein spannendes, defensiv geprägtes Spiel, das Hüttenberg am Schluss aber verdient mit sechs Treffern Differenz gewinnen konnte.

„Wir haben uns in einigen Punkten unseres Spiels verbessert und die Neuzugänge besser in unser System integrieren können“, zog Eyjolfsson eine positive Bilanz aus dem fünftägigen Trainingslager. Nun bleibt dem Bundesligisten noch diese Woche der Vorbereitung, bevor es am Samstag um 19 Uhr bei der TGS Pforzheim in die erste Runde des DHB-Pokals geht.


0