• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

Nächstes Spiel

Sa, 25.11.2017, 20.30 Uhr
TV 05/07 Hüttenberg vs. TSV GWD Minden
TVH vs. TSV GWD Minden
Shuttlebus:
  • Abfahrt Hüttenberg:
    19.00 Uhr
  • Abfahrt Gießen:
    23.00 Uhr

Fanbus "Bully"

Facebook-News werden präsentiert von

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

Do, 16.11.2017, 19.00 Uhr
SG Flensburg-Handewitt vs. TV 05/07 Hüttenberg
SG Flensburg-Handewitt
vs. TVH
38:23 (20:9)

PDFDruckenE-Mail

TV Hüttenberg beim VFL Gummersbach zu Gast

Aktuelles

Mittwoch, den 08. November 2017 um 22:15 Uhr

(lum) Die nächste Auswärtsaufgabe steht an. Am Donnerstagabend (19 Uhr / Schwalbe-Arena / LIVE: Sky Sport) muss Bundesliga-Aufsteiger TV 05/07 Hüttenberg beim früheren Rekordmeister VFL Gummersbach ran. Das Duell am 12. Spieltag der Saison 2017/18 bietet bereits im Vorfeld jede Menge Brisanz. Gummersbach steht nach einem schwachen Start und 4:18 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz und hat unlängst den Trainer gewechselt. Dirk Beuchler musste gehen und mit Nachfolger Denis Bahtijarevic übernahm der ehemalige U23-Trainer die Geschicke in der DKB Handball-Bundesliga.

Beim TVH steht nun mit Emir Kurtagic ausgerechnet der Mann an der Seitenlinie, der bis März 2017 unlängst selbst noch Chefcoach beim VFL war. „Natürlich vergesse ich diese Zeit jetzt nicht innerhalb von zwei Wochen, die ich nun für Hüttenberg arbeite“, weiß Kurtagic im Vorfeld der Partie. „Der VFL Gummersbach ist ein Verein, dem ich sehr viel zu verdanken habe. Natürlich ist das jetzt eine ungewöhnliche Situation, aber ich lege den Fokus ganz auf das Spiel.“ Zuletzt präsentierte sich Hüttenberg gegen den TVB 1898 Stuttgart in der eigenen Halle nur wenig erfolgreich. Den Blau-Weiß-Roten fehlte es am Sonntag am Zugriff in der Abwehr. Auch in der Offensive blieben einige Chancen liegen. „Ich mache der Mannschaft natürlich keinen Vorwurf. Ich denke, dass durch die ganze Situation ein wenig Verunsicherung da war, die uns gehemmt hat.“

Trotz des schlechten Saisonstarts hat Gummersbach dennoch einen spielstarken Kader formiert. Mit Carsten Lichtlein und Matthias Puhle verfügt der VFL über ein erfahrenes Torhüterduo, während vorne in der Offensive viel Wurfgefahr ausgestrahlt wird. „Das Team ist körperlich sehr weit. Wir müssen versuchen, mit unserer aggressiven Abwehr gut in die Partie hineinzukommen. Das wird ein Geduldsspiel“, weiß Kurtagic.

Bis auf den Langzeitausfall Szymon Sicko sind alle Akteure im TVH-Team fit und werden die Fahrt nach Gummersbach antreten können.


0