• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

Nächstes Spiel

So, 01.10.2017, 12.30 Uhr
 TV 05/07 Hüttenberg vs. FA Göppingen
TVH vs. FA Göppingen
Der Bus nach Gießen fährt:
  • hin: 11.00 Uhr
  • zurück: 15.00 Uhr

Facebook-News werden präsentiert von

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

Do, 21.09.2017, 19.00 Uhr
HC Erlangen vs. TV 05/07 Hüttenberg
HC Erlangen vs. TVH
26:26 (15:14)

PDFDruckenE-Mail

Handball-Bundesliga GmbH verleiht erstmalig Jugendzertifikat

Sonstige

Handball-Bundesliga GmbH verleiht erstmalig Jugendzertifikat für hervorragende Qualität der Jugendarbeit

HBL-Pressemitteilung vom 15. Februar 2008

Dortmund, 15. Februar 2008 – Die Handball-Bundesliga GmbH vergibt erstmalig das Jugendzertifikat an Klubs der TOYOTA Handball-Bundesliga und der 2. Bundesligen. Das Jugendzertifikat ist ein ligaübergreifendes Gütesiegel, das herausragende Rahmenbedingungen honoriert, die Nachwuchsspieler in den heimischen Klubs zu Gute kommen.

Ziel des Jugendzertifikats ist die Sicherung qualitativer und kontinuierlicher Fort- und Weiterentwicklung von Jugendarbeit in den Vereinen, um so für deutsche Nachwuchsspieler bestmögliche Vorrausetzungen zu schaffen, damit sie in ihren Klubs zu Spitzenspielern reifen können. Um dies noch besser gewährleisten zu können, haben sich im Juni 2007 alle Bundesligisten einstimmig für das Vergabeverfahren des Jugendzertifikates ausgesprochen.

Zur Erlangung des Jugendzertifikates werden Kriterien geprüft, die eine Qualitätssicherung, beispielsweise in den Bereichen Mannschaften, Trainer, Training, Betreuung und Ausbildungskonzept, gewährleisten. Geprüft werden diese Kriterien durch einen unabhängigen Ausschuss bestehend aus Prof. Dr. Klaus Cachay (Universität Bielefeld), Klaus Langhoff (DHB-Trainer) und Frank Bohmann (Geschäftsführer der Handball-Bundesliga GmbH).

Dieser Expertenausschuss kommt nach intensiver Prüfung zu dem Ergebnis, dass folgende Klubs in der Saison 2007-2008 den offiziellen Titel „Jugendzertifikat der TOYOTA Handball-Bundesliga“ verliehen bekommen:

TOYOTA Handball-Bundesliga: Füchse Berlin, TUSEM Essen, SG Flensburg-Handewitt, TV Grosswallstadt, VfL Gummersbach, THW Kiel, Rhein-Neckar Löwen, TSV GWD Minden, HSG Wetzlar

2. Bundesliga Nord: Ahlener SG, TSV Hannover Anderten, TSV Hannover Burgdorf, ASV Hamm, HC Empor Rostock, SV Post Schwerin, Stralsunder HV

2. Bundesliga Süd: Bergischer HC, TSV Bayer Dormagen, HSG Düsseldorf, ThSV Eisenach, TSG Friesenheim, TV 05/07 Hüttenberg, TUSPO Obernburg, HG Oftersheim-Schwetzingen

Alle anderen Klubs haben das Zertifikat nicht beantragt oder konnten aufgrund nicht erfüllter Kriterien oder unvollständig eingereichter Anträge das Jugendzertifikat nicht erhalten.

Vereine, die das Jugendzertifikat für die jeweilige Spielzeit nach Prüfung nicht erhalten, oder keinen Antrag gestellt haben, haben sich bereiterklärt, in einen Fond einzuzahlen. Die Mittel des Fonds kommen Projekten zu Gute, welche die Nachwuchsarbeit im Handballsport allgemein fördern. Das können beispielsweise Schulaktionen, Jugendveranstaltungen oder Jugendtrainerfortbildungen sein.

Mark Schober, Leiter Marketing & Unternehmensentwicklung und damit einer der Entwickler des Zertifikats: „Die Klubs der HBL haben sich einstimmig für das Jugendzertifikat ausgesprochen. Damit tun wir einen wichtigen Schritt zur Qualitätssicherung des Handballsports in Deutschland. Dabei ist die Erlangung des Jugendzertifikats kein Pappenstiel. Wer das Ziel erreichen will, muss umfangreiche praktische, aber auch formale Bedingungen, erfüllen. Beides ist nicht zu unterschätzen. Wir gehen davon aus, dass beim nächsten Prüfverfahren noch mehr unserer Klubs die Hürde erfolgreich nehmen werden und die Jahr für Jahr steigenden Anforderungen erfüllen.“

Für die Saison 2008/2009 können die Anträge bis zum 30. September 2008 eingereicht werden. Die Jugendzertifikate werden dann bis zum 31. Dezember 2008 vergeben.
Die Richtlinien, die zur Vergabe des Jugendzertifikates führen, sind unter www.toyota-handball-bundesliga.de (unter Intern und Formulare, Ordnungen) einzusehen.

Für Fragen stehen Ihnen Mark Schober und Frank Bohmann, gerne zur Verfügung. Sie erreichen diese unter 0231 911 91 71 und Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der TOYOTA Handball-Bundesliga

Dortmund, den 15. Februar 2008


0