• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

Nächstes Spiel

So, 01.10.2017, 12.30 Uhr
 TV 05/07 Hüttenberg vs. FA Göppingen
TVH vs. FA Göppingen
Der Bus nach Gießen fährt:
  • hin: 11.00 Uhr
  • zurück: 15.00 Uhr

Facebook-News werden präsentiert von

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

Do, 21.09.2017, 19.00 Uhr
HC Erlangen vs. TV 05/07 Hüttenberg
HC Erlangen vs. TVH
26:26 (15:14)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

TV Hüttenberg unterstützt Masterarbeit der THM

TVH-Pressemitteilungen

Freitag, den 22. September 2017 um 19:12 Uhr

Handball-Bundesligist TV 05/07 Hüttenberg und die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) kooperieren im Rahmen einer Masterarbeit der Studentin der Fachbereichs Wirtschaft Maike Grefkes. Diese trägt den Titel „Erstellung eines Marketing- und Markenkonzepts für einen Handball-Klub in der ersten Handball-Bundesliga“. „Als angewandte Hochschule freuen wir uns, einen lokalen Spitzenverein wie den TV 05/07 Hüttenberg mit fachlicher Expertise und Marketing unterstützen zu können“, betont THM-Professor Dr. Jan Freidank auf Anfrage.

Weiterlesen: TV Hüttenberg unterstützt Masterarbeit der THM

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Lipovina sichert Handballern des TV Hüttenberg den zweiten Punkt der Saison

Gießener Anzeiger

Freitag, den 22. September 2017 um 19:00 Uhr

ERLANGEN/GIESSEN - (po). Der TV Hüttenberg macht seinem Erstligaruf als unangenehmer Gegner auch am gestrigen Abend erneut alle Ehre. Dabei ist zu Gast beim HC Erlangen sogar etwas Zählbares für den mittelhessischen Aufsteiger herausgesprungen, denn nach dem 26:26 (14:15)-Remis erkämpften sich die Bundesliga-Neulinge sicherlich etwas glücklich, aber auch verdient, den zweiten Punkt der laufenden Saison. Auch wenn der Aufsteiger auf dem vorletzten Tabellenplatz bleibt, hält er doch direkten Anschluss.

Weiterlesen: Lipovina sichert Handballern des TV Hüttenberg den zweiten Punkt der Saison

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Lipovinas Gewaltwurf zum Ausgleich

Gießener Allgemeine Zeitung

Freitag, den 22. September 2017 um 07:26 Uhr

In der Handball-Bundesliga erkämpft sich der TV 05/07 Hüttenberg ein 26:26 beim HC Erlangen.

Von Markus Röhrsheim. Hüttenbergs Trainer Adalsteinn Eyjólfsson und sein Rechtsaußen Daniel Wernig waren sich gestern Abend nicht ganz einig nach dem Schlusspfiff. Während der Linkshänder bewertete, dass »jeder Punkt, den wir in dieser Liga holen, ein gefühlter Sieg ist«, wusste der Isländer, »dass wir nicht einmal richtig gut gespielt haben«. Somit war er nach dem 26:26 (15:14) beim HC Erlangen zwar schon stolz war auf den Punkt, »weil wir den mit so einer Angriffsleistung geholt haben«. Eyjolfsson wusste aber, dass mit einer Leistung wie noch am Sonntag gegen Berlin vermutlich der erste Bundesliga-Sieg gelungen wäre.

Weiterlesen: Lipovinas Gewaltwurf zum Ausgleich

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Noch ein paar Prozent mehr

Gießener Allgemeine Zeitung

Aktualisiert (Donnerstag, den 21. September 2017 um 10:01 Uhr) Donnerstag, den 21. September 2017 um 10:00 Uhr

Handball-Bundesliga: TV 05/07 Hüttenberg heute beim HC Erlangen – Gegenüber Berlin-Spiel noch eine Schippe drauflegen

Von Markus Röhrsheim. Am sechsten Spieltag der Handball-Bundesliga bereits zum vierten Mal auf Reisen geht heute der TV 05/07 Hüttenberg. Um 19 Uhr tritt man in der Arena Nürnberg beim einzigen bayerischen Erstligisten HC Erlangen an. Und damit erneut bei einer Mannschaft, die in der Vorsaison mit Platz neun in der oberen Tabellenhälfte abschloss. Aktuell mit ausgeglichenem Punktekonto aber nicht zu weit weg ist vom TVH.

Wieder eine Nummer zu groß für den TVH? Nimmt man die Vorsaison als Maßstab, dann ist auch Erlangen deutlich favorisiert. Trainer Robert Andersson hat aber schon vor Rundenstart darauf verwiesen, dass das zweite Jahr nach dem Aufstieg immer schwerer ist. Zudem verpatzte man den Ligastart vor eigenem Publikum mit einer 24:28-Niederlage gegen den im letzten Jahr fast abgestiegenen TBV Lemgo. Auch der mühsame 25:22-Heimsieg gegen den personell gebeutelten VfL Gummersbach war alles andere als überzeugend. Zudem stehen sechs Abgängen genauso viele Neuzugänge gegenüber. Vielleicht spielt diese Phase des sich noch Einspielens den Gästen in die Karten, die nur drei Neue zu integrieren haben. Und die, trotz des bisher einzigen Punktgewinns in Wetzlar, durchaus überzeugen konnten. »Wenn mir einer vor der Runde diese Ergebnisse gegen diese Gegner vorher gesagt hätte, den hätte ich für verrückt erklärt«, gab TVH-Geschäftsführer Lothar Weber ein Riesenkompliment an die Mannschaft. Zwei Ein-Tore- und eine Zwei-Tore-Niederlage gegen Mannschaften mit internationalen Ambitionen sind aller Ehren wert. Doch Weber weiß genauso wie sein Trainer, dass man sich für alles Schulterklopfen nichts kaufen kann, am Ende zählen nur die Punkte.

Weiterlesen: Noch ein paar Prozent mehr

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

TV Hüttenberg will in Erlangen punkten

Aktuelles

Mittwoch, den 20. September 2017 um 00:00 Uhr

Prellung von Sicko wohl harmlos –  Eyjólfsson: „Wir wollen dort auch gewinnen“

(lum) „Natürlich wollen wir weiterhin stabile Leistungen bringen und unseren Aufwärtstrend der letzten Wochen fortsetzen. Wir müssen Konstanz zeigen“, so TVH-Cheftrainer Aðalsteinn Eyjólfsson vor dem wichtigen Auswärtsspiel beim HC Erlangen am Donnerstagabend (Anwurf: 19:00 Uhr/ ARENA Nürnberger Versicherung/ LIVE: Sky Sport). Nach fünf Spieltagen scheinen die Blau-Weiß-Roten in der DKB Handball-Bundesliga angekommen. Davon zeugen die starken Leistungen gegen den SC DHfK Leipzig, die MT Melsungen und die Füchse Berlin. Beim Lokalrivalen HSG Wetzlar war für den Außenseiter sogar ein Zähler drinnen. Doch Eyjólfsson betonte bereits unlängst im Interview: „Von Lob alleine können wir uns nichts kaufen. Wir brauchen die Punkte!“

Weiterlesen: TV Hüttenberg will in Erlangen punkten

 
 

Seite 1 von 2