Drucken

1. Runde im DHB-Pokal der Männer ausgelost

Gießener Anzeiger

Mittwoch, den 21. Juni 2017 um 08:29 Uhr

GIESSEN - (am). Die HSG Wetzlar gegen die HSG Konstanz, der TV Hüttenberg gegen die TGS Pforzheim. Das sind die Auftaktpaarungen für die beiden heimischen Bundesliga-Vertreter in der 1. Runde des DHB-Pokals der Männer in der Saison 2017/18. Das ergab die Auslosung durch die Degenfechterin Alexandra Ndolo am gestrigen Dienstag in der Geschäftsstelle der Handball-Bundesliga (HBL) in Köln. Dabei sollte die HSG Konstanz als Zweitliga-Aufsteiger und Tabellen-14. der abgelaufenen Saison für die Wetzlarer genauso eine machbare Aufgabe darstellen wie der Drittliga-Dritte der Südstaffel aus Pforzheim für die Hüttenberger. Die Auftakt-Runde des DHB-Pokals 2017/18 wird am Wochenende 19./20. August ausgetragen.

Bei noch 64 Mannschaften im Wettbewerb wird die 1. Pokalrunde wieder in Turnierform durchgeführt, mit zwei Halbfinals und einem Endspiel, aus dem der Sieger in die 2. Runde (Achtelfinale - am Wochenende 17./18. Oktober) einzieht. Nach Nord- und Süd-Gruppe aufgeteilt, spielen die beiden Mittelhessen-Vertreter im Süden.

TVH-Gastgeber Pforzheim

Für die Hüttenberger im Turnier 3 sind Zweitliga-Absteiger SG Leutershausen und Erstliga-Absteiger Bergischer HC die weiteren Gegner, die im zweiten Halbfinale aufeinandertreffen. Ausrichter und Ort des Turniers ist mit großer Wahrscheinlichkeit Pforzheim als klassentiefster Verein der Vierergruppe. "Wir werden mit großer Wahrscheinlichkeit das Heimrecht wahrnehmen", wird TGS-Handball-Chef Wolfgang Taafel in der Pforzheimer Zeitung zitiert. Vorher wolle man allerdings noch einmal die finanzielle Ausgangslage für das Pokalwochenende prüfen.

HSG-Gastgeber Teningen

Beim Turnier 6 mit der HSG Wetzlar bilden Süd-Drittligist SG Köndringen/ Teningen und Zweitliga-Aufsteiger HC Elbflorenz Dresden die weiteren Kontrahenten im zweiten Halbfinale. Das Erstzugriffsrecht als Ausrichter hätte hier die SG Köndringen/Teningen - das die Spielgemeinschaft aus dem Südbadischen auch wahrnehmen will, wie Pressesprecher Gerd Fischer bestätigte.

Pokal-Verteidiger THW Kiel hat es in der 1. Runde mit dem Oberligisten TuS Spenge zu tun, der Deutsche Meister Rhein-Neckar Löwen tritt gegen den Bundesliga-Absteiger HBW Balingen-Weilstetten an. Das einzige Erstliga-Duell gibt es mit der Partie TSV Hannover-Burgdorf gegen Aufsteiger TuS N-Lübbecke. Die MT Melsungen trifft auf Zweitliga-Absteiger TV Neuhausen.

Auslosung 1. Runde

Gruppe Süd

Turnier 1: Frisch Auf Göppingen - TSB Heilbronn-Horkheim, DJK Rimpar - HSG Rodgau Nieder-Roden

Turnier 2: SG Nußloch - HC Erlangen, SG BBM Bietigheim - Longericher SC Köln

Turnier 3: TV Hüttenberg - TGS Pforzheim, SG Leutershausen - Bergischer HC

Turnier 4: VfL Gummersbach - HSC Coburg, TV Großwallstadt - HG Saarlouis

Turnier 5: ThSV Eisenach - MSG Groß-Bieberau/Modau, Rhein-Neckar Löwen - HBW Balingen-Weilstetten

Turnier 6: HSG Wetzlar - HSG Konstanz, SG Köndringen/Teningen - HC Elbflorenz Dresden

Turnier 7: MT Melsungen - TV Neuhausen, HG Oftersheim/Schwetzingen - TSG Friesenheim

Turnier 8: TVB Stuttgart - HSV Bad Blankenburg, TV Germania Großsachsen - EHV Aue

*

Gruppe Nord

Turnier 1: Hamburg Mets - Leichlinger TV, TSV Hannover-Burgdorf - TuS N-Lübbecke

Turnier 2: HC Rhein Vikings - SC Magdeburg, OHV Aurich - Wilhelmshavener HV

Turnier 3: TBV Lemgo - GSV Eintracht Baunatal, Eintracht Hildesheim - Tusem Essen

Turnier 4: TSV Altenholz - TSV Bayer Dormagen, VfL Lübeck-Schwartau - SG Flensburg-Handewitt

Turnier 5: Füchse Berlin - HF Springe, HC Empor Rostock - HSG Nordhorn-Lingen

Turnier 6: TuS Spenge - THW Kiel, Dessau-Rosslauer HV - 1. VfL Potsdam

Turnier 7: TuS Ferndorf - GWD Minden, Oranienburger HC - TV Emsdetten

Turnier 8: HSV Hamburg - ASV Hamm-Westfalen, SC DHfK Leipzig - VfL Eintracht Hagen


0