Drucken

Hüttenberg siegt glanzlos

Gießener Allgemeine Zeitung

Samstag, den 22. Juli 2017 um 09:41 Uhr

Von Volkmar Köhler. »Es war ein klassisches erstes Spiel. Für einige meiner Spieler war es das erste Training mit dem Ball. Die Partie hat ihren Zweck erfüllt«, bilanzierte Hüttenbergs Trainer Adalsteinn Eyjolfsson nach dem glanzlosen 29:19 (16:10)-Testspielsieg des Handball-Bundesligisten am Freitagabend in Oberkleen vor 220 Zuschauern beim Oberliga-Dritten SG Kleenheim, für den es auch das erste Spiel der zweiten Vorbereitungsphase war.

Kleenheim, das den verletzten Spielmacher Dennis Köhler sowie die Urlauber Jörg Müller (ehemals Heimbach) und Cedrick Kohlmann nicht einsetzen konnte, erzielte durch David Straßheim das erste Tor, konnte beim 2:2 (4.) durch Hoepfner noch einmal ausgleichen, ehe der Bundesliga-Aufsteiger auf 4:2 (7./Lambrecht) davonzog. Kleenheim konnte sowohl beim 5:5 (11./Wiener) als auch beim 8:8 (17.) durch David Straßheim per Gegenstoß noch jeweils ausgleichen. Beim 14:9 (27.) durch einen Dominik Mappes-Siebenmeter war der ohne seine polnische Neuerwerbung Szymon Sicko angetretene TV Hüttenberg auf fünf Treffer enteilt. »Wir haben noch nicht die Unterschrift vom polnischen Verband vorliegen«, sagte Hüttenbergs sportlicher Leiter Torsten Menges. Nach der 16:10-Pausenführung des neuen Bundesligisten geriet die Partie in standesgemäße Bahnen.

SG Kleenheim: Elsner, Schäfer (20. - 41. Min.); Höpfner (2), Keil, Straßheim (7), Schier (2), Köhler (n.e.), Weller, Dubiys (1), Reusch, Wiener (3), Weinandt (1), Friedrich (3).

TV Hüttenberg: Ritschel, Schomburg (20. - 51.); Stefan, Sklenak (3), Wörner (3), Lambrecht (3), Wernig (4/3), Rompf (3), Zörb (2), Fernandes (2), Johansson (2), Roth (2), Mappes (3/1), Hofmann, Hahn (1), Klein (1).


0