Drucken

TV Hüttenberg muss beim TBV Lemgo antreten

Aktuelles

Samstag, den 21. Oktober 2017 um 13:50 Uhr

Der TVH will die Euphorie aus dem Heimsieg gegen Ludwigshafen mit nach Lemgo nehmen.(lum) Mit der Euphorie aus dem ersten Saisonsieg gegen die Eulen Ludwigshafen im Rücken, reist Aufsteiger TV 05/07 Hüttenberg am Sonntag zum TBV Lemgo (Anwurf: 12:30 Uhr / Lipperlandhalle / Live: Sky Sport). Das Duell des Tabellenfünfzehnten der DKB Handball-Bundesliga und den neuntplatzierten Gastgebern verspricht schon im Vorfeld jede Menge Spannung. TVH-Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson hat großen Respekt vor der Begegnung mit den Nordrhein-Westfalen. "Wir müssen Lösungen gegen die Abwehr des TBV entwickeln und diese schnell umsetzen. Wir dürfen sie nicht in ihr schnelles Umschaltspiel kommen lassen“, so die Devise des TVH-Cheftrainers. Mit Fabian van Olphen (SC Magdeburg) und Isaias Guardiola (HC Erlangen) haben sich die Hausherren gerade im Abwehrverbund merklich verstärkt. Mit Siegen gegen den SC DHfK Leipzig, den TVB Stuttgart, HC Erlangen und in Gummersbach sammelte Lemgo bereits reichlich Punkte. Bester Werfer beim TBV ist momentan der rechte Flügelspieler Tim Hornke mit 36 Treffern. Spielmacher ist Andrej Kogut, der immer wieder im Zusammenspiel mit Tim Suton überzeugt. Für das Duell kann der TVH-Chefcoach abermals aus dem Vollen schöpfen. Einige wenige Akteure pausierten unter der Woche aus Grippegründen.


0