Drucken

Letztes Heimspiel in 2017

Aktuelles

Mittwoch, den 20. Dezember 2017 um 19:28 Uhr

Foto: Marc Thürmer(lum) Aufsteiger TV 05/07 Hüttenberg empfängt am morgigen Donnerstagabend (20:45 Uhr / Sporthalle Gießen-Ost / Live: Sky Sport) den SC DHfK Leipzig zum Rückspiel in der DKB Handball-Bundesliga-Saison 2017/18. Zum Auftakt der Rückrunde am 18. Spieltag bauen die Blau-Weiß-Roten dabei vor allem auf eine hoffentlich gut gefüllte Osthalle in Gießen. Besonderes Highlight: Vor dem Spiel wird der TVH sein neues Maskottchen offiziell vorstellen.

Den SC DHfK Leipzig kennen die Mittelhessen bereits schon aus dem Hinspiel am zweiten Spieltag. Damals unterlag der TVH mit 25:26 nur knapp und war in der Schlussphase ganz dicht dran an einem Unentschieden. TVH-Cheftrainer Emir Kurtagic – seit dem 11. Spieltag der Verantwortliche an der Seitenlinie – erklärt mit Blick auf den Gegner: „Ich denke wir spielen gegen eine richtig gute Mannschaft, die in dieser Saison sehr gute Ergebnisse erzielt hat und dabei auch gegen die großen Mannschaften der Liga gepunktet hat.“

23:11 Punkte holte Leipzig an den bisherigen 17 Spieltagen. Bester Werfer der Sachsen ist Linksaußen Yves Kunkel, der vor der Saison von Balingen-Weilstetten zur Mannschaft von SC-Trainer André Haber wechselte. „Für uns geht es darum, dass wir sehr geduldig gegen die gute 6:0-Abwehr des Gegners spielen und wenige Ballverluste haben, um Leipzig keine einfachen Tore aus dem Tempogegenstoß zu erlauben“, gibt Kurtagic einen Einblick in seinen Matchplan. „Das wird der Schlüssel zu diesem Spiel werden. Leipzig hat auch gegen kleinere Mannschaften aus dem unteren Tabellenbereich gezeigt, dass sie sich mal schwertun können.“

Für das achte Heimspiel in dieser Saison kann Kurtagic einmal mehr auf einen breiten Kader zurückgreifen. Rückraumspieler Szymon Sicko kehrte nach seiner Schilddrüsen-OP gegen Hannover bereits wieder auf die Platte zurück. Hinter einem Einsatz von Spielmacher Dominik Mappes steht allerdings noch ein Fragezeichen. Der 22-Jährige war unter der Woche wieder im Training präsent und wird sich auch mit der Mannschaft am Donnerstagabend aufwärmen. Ein eventueller Einsatz wird sich erst kurz vor Anpfiff entscheiden.


0